Freitag, 8. Januar 2016

I love RIBE


Dass wir oft und gerne nach Dänemark, meistens nach Fanö, reisen, wissen einige von euch.
Nach laaaanger Abstinenz (1,5 Jahre immerhin) waren wir zuletzt in den Herbstferien erneut da.
Wir hatten weder Geld noch Zeit...   PASST!
So etwas hält uns doch nicht auf!

Da wir ungewöhnlicherweise morgens sehr früh dran waren und unser Ferienhaus erst am Nachmittag bezugsfertig war, haben wir einen Halt in Ribe eingelegt, von dem ich hier berichten möchte.



Ribe ist die älteste Stadt Dänemarks und liegt im Südwesten Jütlands an der Nordseeküste. Bis nach Esbjerg, dem Fährhafen nach Fanö, sind es nur etwa 30 Kilometer gen Nordwesten. 50 Kilometer östlich von Ribe liegt Kolding.


Im Mittelalter war Ribe der wichtigste dänische Hafen an der Nordsee. Zwar hat die Stadt diese Bedeutung in der Neuzeit eingebüßt, enthält jedoch eine große Portion Charme.


Ribe hat eine entzückende Altstadt, die zum Bummeln und Schauen, Entdecken und (leider) Kaufen einlädt.




Am Mellendam stehenbleiben und dem Rauschen des kleinen Wehres des Flusses A zuhören, das ist Entspannung pur.
Noch entspannender wäre es möglicherweise, im Sommer in einem kleinen Cafe´ bei leckerem dänischen Kuchen zu sitzen und in die Sonne zu blinzeln; aber das machen wir dann bei unserem nächsten Besuch!




Der romanische, später gotisch erweiterte Dom zu Ribe ist das Wahrzeichen der Stadt und der älteste Dom Dänemarks.





Hier sagen schon die Straßenschilder, was Programm ist: kleine, enge Gassen mit herrlichem Kopfsteinpflaster.


Ist diese windschiefe Gasse nicht toll?
Die hat mich so an meine alte Herzensheimat Flensburg erinnert...


Wer von euch einmal die Gelegenheit hat, Ribe zu besuchen, dem empfehle ich ganz klar, diese wahrzunehmen.
Ribe ist "hyggelig", wie die Dänen das nennen, ja quasi der Inbegriff dänischer "Hyggeligkeit". Kennt ihr den Begriff "hyggelig" überhaupt? Ganz passgenau ist er glaube ich gar nicht zu übersetzen, er meint "gemütlich", "idyllisch" oder "behaglich",
Whatever.... Wer ein Mal Ribe besucht hat weiß mit Sicherheit, was es mit "hyggelig" auf sich hat!

Auf nach Ribe!

hyggelige Grüße von Jessica

1 Kommentar:

  1. Liebe Jessica,

    so machen wir es auch immer, den Weg zum Ferienhaus mit einem Abstecher in eine der schönen, dänischen (Klein-)städte zu verbinden. Ribe ist ein besonders schöner (und gefährlicher) Abstecher - ich danke Dir für Deine Bilder und den Bericht!

    Alles Liebe


    Amalie

    AntwortenLöschen