Sonntag, 30. November 2014

For a little newborn girl

Schon vor einiger Zeit dürfte ich für ein kleines, neugeborenes Mädchen nähen.
"So richtig Mädchen" sollte es sein und die Lieblingsfarben der Mama (Lila und gelb) enthalten.
Entstanden ist diese zauberhafte Kombi, bestehend aus einer "Frida" vom Milchmonster und eines Babyshirts mit amerikanischem Ausschnitt aus der Zwergenverpackung I von Farbenmix.


Ich wünsche euch eine schöne, nicht allzu hektische Vorweihnachtszeit!
Jessica

Mittwoch, 26. November 2014

Pattensen, die 2.

Ihr Lieben!
Schon so lange wollte ich euch meine zweite Pattensen vorstellen...
Aber kennt ihr das?
Dieser verflixte November! Termine über Termine....
So falle ich meist abends völlig erledigt aufs Sofa und mag GAR NICHTS MEHR machen! Schon gar nicht auch nicht bloggen...

Nichtsdestotrotz muss ich mich ja irgendwann mal aufraffen und euch meine Pattensen zeigen.



Wie ich ja schon berichtet habe, habe ich meine erste Pattensen mit einer doppelten Corduralage genäht, was meine Maschine ächzten ließ.
Also habe ich die zweite Hose mit nur einer Lage Cordura genäht. Damit ich die Lage Cordura nicht mit umgeklappter NZG nähen wollte, was ja unter Umständen kleine fiese Falten hätte geben können, habe ich mich für den Einsatz von Paspelband entschieden.


Der besondere Clou ist, dass es sich um eine reflektierende Paspel handelt; äußerst praktisch, wenn es gefühlt nachmittags um vier schon dunkel ist.



Lotta findet's auch toll!


Ach, und noch ein kleiner Nachtrag zur Farbwahl: was genau mich geritten hat, gelben Cordura zu bestellen, weiß ich nicht; wie unpraktisch auch, eine Outdoorhose in gelb zu nähen...
Aber...: Kennt ihr Cordura? Das ist ja nicht nur Wasser-sondern auch noch schmutzabweisend! Perfekt!
So wird die Hose mehrere Tage hintereinander im Kindergarten getragen, zu Hause einmal ausgeschüttet und eventuell feucht abgewischt, und schon geht es auf in die nächste Tragerunde.


Hat jemand Interesse an einem Tutorial zum Anbringen der Patte samt Paspel?
Wenn einige von euch laut "Hier" schreien, mache ich mich an die Arbeit!

Liebe Grüße, Jessica

Sonntag, 9. November 2014

Wer braucht schon F**kid?

Wer mich kennt der weiß, dass ich bekennender Fan der oben genannten Outdoormarke bin.
Allerdings ärgert und verwundert mich seit geraumer Zeit vieles:
Warum wechselt man Reißverschlüsse aus, so dass man Jacken mit altem Reißverschluss nicht mehr in neue Funktionsjacken zippen kann? Warum kostet ein Schneeanzug heute fast das Doppelte von dem, was er vor 4 oder 5 Jahren gekostet hat? Ist die Qualität linear dazu angestiegen? Hhhmmmmm....
Wer gibt bitteschön 70 Euro für eine zugegebenermaßen tolle Hose mit praktischen Kniebesätzen aus? Hhhmmmmm....wohl die wenigsten Normalverdiener mit drei Kindern...
So, Schluss mit meinem kleinen Exkurs!

Es gibt nämlich erfreuliche Neuigkeiten in Form einer tollen Outdoorhose.
Darf ich vorstellen?










Die Hose "Pattensen" von der lieben Wendy aka Kiwikinder kommt als tolle Allroundhose daher.
Für mich ist sie aktuell in erster Linie Outdoorhose, wie ihr seht.

Genäht habe ich sie aus braunem Breitcord mit Bauchbündchen und langen Beinbündchen, so dass die Hose hoffentlich laaange mitwächst.
Ich habe die Besätze aus 500er Cordura genäht, was mir zunächst einige graue Haare beschert und meiner Ovi röchelnde Laute entlockt hat.
Das Problem war, dass ich getreu der Anleitung die Taschenpatten doppelt genäht habe. Bei der Schrittnaht musste meine arme Ovi also vier Schichten Cordura und zwei Schichten Cord wuppen.
Ich empfehle also dringend, solltet ihr die Hose nachnähen wenn ihr die Hose nachnäht, das Cordura nur einlagig zu verwenden. Wie das am besten geht, zeige ich euch im nächsten Post, wenn ich euch meine zweite Pattensen vorstelle.

Bis das Ebook erscheint, müsst ihr euch nur noch bummelig 36 Stunden gedulden, dann könnt ihr loslegen.
Am besten bestellt ihr schon mal schnell passenden Cordura ;o)

Liebe Grüße, Jessica