Samstag, 14. Juli 2012

Nach einigen regenreichen Tagen...

geht es morgen endlich weiter.

Gestern konnten wir glücklicherweise das Vorzelt noch bei Sonnenschein abbauen und verstauen. Heute morgen war das Wetter auch noch trocken und wir konnten noch "golfen".

Nun freuen wir uns sehr, morgen unsere Freunde, die wir knapp zwei Jahre nicht gesehen haben, endlich in Ihrer neuen Heimat besuchen zu können. Das wird bestimmt Ober-schön *lol*.

Wer findet heraus, wohin uns die Reise führt???




Liebe Grüße sendet euch Jessica

Freitag, 13. Juli 2012

Salzburg

Während wir hier bei Dauerregen im Wohnwagen hocken und uns schon den ganzen Vormittag die Zeit mit lesen, spielen und erzählen vertreiben und uns darüber Gedanken machen, wie wir morgen das Vorzelt trocknen und abbauen (auch für morgen ist überwiegend Regen angesagt), kommt mir der Gedanke, euch weiterhin an unserem Urlaub teilhaben zu lassen.
Heute nehme ich euch also mit nach Salzburg. Entgegen der Vorhersage hatten wir perfektes Wetter. Es war zwischen 20 und 25°C warm, eher bewölkt statt sonnig und den ganzen Tag trocken. Perfekt also für einen Bummel- und Sightseeing-Tag.
Aber seht selbst:

Das Mozarthaus
^


Die Getreidegasse

Der Blick über die Salzach, die hier in Bruck eine grün-türkise Farbe hat und um Längen besser aussieht, Richtung Hotel Sacher und der Hohensalzburg

Im Hotel Sacher ließen wir es uns natürlich nicht nehmen, für horrendes Geld eine echte Sachertorte zu kosten. Wir waren begeistert und die Kinder haben ihre Eiswahl bereut...und bei uns fleißig mitgegessen. Sie haben nun eine Lieblingstorte;o)
Ach ja: gestern beim Einkaufen haben wir entdeckt, dass es von La*gnese ein Sachertorteneis gibt... *lecker*

Der Mirabellgarten, ein toll angelegter Garten, in dem während unseres Besuches ein Kinderchor, wahrscheinlich aus England, ganz toll sang, z.B. ein ABBA-Medley uvm.


In diesen Brunnen im Mirabellgarten konnte man viele Geldstücke sehen. Zunächst wollte Rasmus gerne alle herausholen und sein leeres Portemonaie wieder auffüllen. Glücklicherweise überlegte er es sich doch noch mal anders und wollte nun ebenfalls Geld in den Brunnen werfen und sich dabei etwas zu wünschen...

Naja, und das Lottchen darf in diesem Post natürlich auch nicht fehlen, oder?



So, wünscht uns besseres Wetter, nicht, dass es uns wie unseren vorhin abgereisten Nachbarn geht, die schimpften: "Nie wieder Öschreich!"
Denn eigentlich gefällt es uns hier!
Naja, aber vielleicht nächstes Jahr mal eine Flugreise???

Liebe Grüße von Jessica,
die sich schon ganz doll auf unsere nächste Reisestation freut ;o)








Sonntag, 8. Juli 2012

Urlaub, Teil 1

Urlaub einmal gänzlich anders: Wir reisten in die Berge und nicht wie sonst an die Nordsee. Gut gefällt es uns, es ist ja was völlig anderes ,auch wenn uns das Meer doch ein bisschen fehlt;o)


(die folgenden drei Posts sollten eigentlich in nur Einem verwurstet werden, aber das langsame Internet hier, die Größe der Fotos und die Tatsache, dass Blogger es immer wieder schafft, mich vollends zu verwirren, machte aus einem Turbo-Post also nun Urlaub Teil 1-3)


Es geht los in die Berge!
Hier stehen wir an der Mautstelle der Großglocknerhochalpenstraße...

In Piffkar auf 1620 Meter Höhe:

Auf der Edelweißspitze, auf 2571 Meter Höhe. Die Edelweißspitze ist der höchste Aussichtspunkt und bietet einen Panoramablick auf mehr als 30 Dreitausender. Imposant!

Am Rande der Edelweißspitze kann man sich zwei urige Hütten mieten. Wir haben mal durch die Fenster geluschert...großartig!

Und weiter ging die Fahrt Richtung Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, durch das Hochtor, mit Fotostopp an einem Wasserfall:


Endlich angekommen auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2369m):

Weiter gehts im 2. Urlaubs-Post...











Urlaub, Teil 2

Der Pasterzengletscher am Fuße des Großglockner

Im Hintergrund ist der Großglockner (3798m) leider nur zu erahnen



Zunächst waren wir, aber vor allem die Kinder, sehr enttäuscht, dass wir keine Murmeltiere gesehen haben. Dann hatten wir aber doch noch das große Glück...
alle happy!



Weiter gehts nach Kärnten und im Urlaubs-Post Teil 3...

Urlaub, Teil 3

Schnee im Juli...Auf dem Weg von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe nach Heiligenblut in Kärnten

In dem idyllischen Ort Heiligenblut angekommen:



Rasmus und Lotta mit Steinbock:

So, nun habt ihr es geschafft!
bleibt noch zu sagen, dass die Rückfahrt noch mehr als aufregend (und so gar nichts für mich) war, gerieten wir doch mitten in eine neblige Wolkensuppe, die eine Sicht von maximal 10 Metern ermöglichte. Gruselig...
Und all das auf etwa 2000 Meter Höhe, immer dicht am Abgrund; das waren wir doch froh, als wir wieder in unserem "Abenteuercamp" angekommen waren (aber dazu wann anders mehr)!

Liebe Grüße von Jessica & Co.