Freitag, 5. März 2010

Betrübt...WÜTEND!

bin ich!
Hatte mich so auf "meinen Abend" gefreut, ein gemütliches, lustiges Treffen mit Kollegen. Lotta war früh im Bett und ist schnell eingeschlafen.
Ich also raus, Auto freischaufeln, losfahren, unterwegs denken "schei*e, schei*e, schei*e, oller Schnee", kaum was sehen können, rutschen, überlegen..., umkehren, wieder nach Hause, den Mafia-Paten absagen (schweren Herzens), aufs Sofa legen, gammeln, zwischendurch rausgucken und denken "man gut...Schei* Schnee"
Gute Nacht!

Ach ja: Natürlich musste es noch mal schneien! Schließlich hab ich gestern meine Blumenkübel, Körbe etc. draußen bunt bepflanzt... Grrrhhh!

Kommentare:

  1. Hi, so ähnlich habe ich auch gedacht, als ich vorhin aus dem Fenster sah. Heute Nachmittag noch so schön mit den Kindern draussen gespielt, und einen Hauch von Frühling gespürt und nund das....

    Schöne Grüsse Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Die Mafia-Paten waren auch sehr betrübt... die Gastgeberin im nachhinein auch total verwundert, dass alle anderen sich durchgeschlagen haben. Aber es war wohl auch wirklich so, dass man nur 40 km/h fahren konnte und den Hügel runter war gar nicht gut... Wir haben dich sehr vermisst und haben auch beschlossen, dass man so einen Abend auch schnell mal wiederholen kann, da er wirklich nicht viel Mühe kostet... von daher.. Man muss es halt nur mal lostreten... Meine kinderfreie Wohnung kann ich ja schnell mal zur Verfügung stellen... Getränke sind auch immer noch da. Und alles andere ist schnell gemacht wenn sich jeder beteiligt... Und jetzt kommt irgendwann der Frühling (hoffentlich) und dann ist alles auch noch viel einfacher... Sei geherzt!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ach nöö, wie gemein su Arme !Ich glaube ich wäre in so einer Situation echt massenhaft-Schokolade-Gefährdet ;o)!Das holst du im Frühling alles nach, bestimmt!Der Markt war trotzdem relativ gut besucht und wir hatten eine Menge Spaß ;o)!Schade, dass ihr nicht kommen könnt, aber es klappt bestimmt ein anderes mal!Einen gemütlichen Restabend und alles Liebe, petra

    AntwortenLöschen